DGN bietet innovative eHealth-Lösungen auf Basis der Network Services von Claranet

Zusammenfassung

Herausforderung: Das DGN benötigt eine performante und anpassungsfähige Internetanbindung als sichere Basis für seine innovativen eHealth-Lösungen.

Lösung: Eine durch Firewalls gesicherte Leased Line verbindet das Rechenzentrum des DGN in Düsseldorf mit dem Frankfurter Rechenzentrum von Claranet.

Ergebnis: Die flexible Bereitstellung und Accounting gemäß des wechselnden Bandbreitenbedarfs – zum Beispiel bei Übertragung von Röntgenbildern mit entsprechend hohem Datenvolumen – sind für das DGN entscheidend.

eHealth-Kompetenz

Die DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH ist einer der marktführenden Telematik-Dienstleister für das deutsche Gesundheitswesen.

Als eHealth-Systemhaus unterstützt das DGN Institutionen und Unternehmen des deutschen Gesundheitswesens bei der Umsetzung elektronischer Geschäftsprozesse.

Die Herausforderungen

Im hauseigenen, modernen Düsseldorfer Rechenzentrum bietet das DGN sowohl das komplette Hosting von Telematikanwendungen und Funktionsportalen als auch das Equipment-Housing von Systemkomponenten an. Die vom Internet komplett abgeschirmte Netzinfrastruktur, die die hohen Datenschutzanforderungen im Gesundheitswesen erfüllt, ermöglicht eine sichere Online-Anbindung von Anwendungsbetreibern und -teilnehmern. Standards für die sichere Vernetzung im Gesundheitswesen wie VCS und D2D werden unterstützt.
Analog zu den umfangreichen und anspruchsvollen Leistungen benötigt das DGN auch eine qualitativ hochwertige und anpassungsfähige Internetanbindung: Entschieden hat sich das Unternehmen bereits 2003 für Claranet.

Die Anbindung

Am Standort der DGN in Düsseldorf betreibt Claranet einen Layer 2 Tunneling Protocol Network Server (LNS), über den die DSL-Leitungen terminiert werden. Hierzu werden zwei Cisco-Router bereitgestellt, die über eine Leased Line mit einer Bandbreite von 50 Mbit/s sowohl an das Frankfurter Rechenzentrum von Claranet als auch das Rechenzentrum des DGN in Düsseldorf angebunden sind.

Der Datenverkehr des DGN und der Anwendungsteilnehmer wird per Layer2 Tunneling Protocol (L2TP) über den LNS und die kundeneigene Firewall sowie das Proxy-System in das Rechenzentrum des DGN geführt. Von dort werden die Daten über eine weitere Firewall und einen Claranet-Router ins Internet geleitet.

Neue ADSL-Accounts für seine Anwendungsnutzer kann das DGN einfach und bequem über ein Web-Interface direkt bei Claranet bestellen. Ein entsprechend programmiertes Script erstellt anhand der übermittelten User-ID automatisch den gewünschten Account.

Unser Leistungsangebot ist durch wechselnde Anforderungen geprägt, die schnell und zuverlässig umgesetzt werden müssen. Mit Claranet haben wir den idealen Partner gefunden, um unseren Kunden hochwertige Services auf Basis einer flexiblen, sicheren und zuverlässigen Infrastruktur anbieten zu können."

Markus Pabst
Vertriebsleiter DGN

CS-DGN-loesungsgrafik.png

Entscheidend: die Flexibilität

Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit war für die Düsseldorfer vor allem die hohe Flexibilität von Claranet. Der Frankfurter Managed Service Provider war als einziger in der Lage, die Anforderungen hinsichtlich der flexiblen Bereitstellung und des damit verbundenen Accountings zu erfüllen: Aufgrund des wechselnden Bandbreitenbedarfs – zum Beispiel durch die erforderliche Übertragung von Röntgenbildern, die über ein entsprechend hohes Datenvolumen verfügen – sind kurzfristig höhere Bandbreiten erforderlich, die Claranet schnell und unkompliziert bereit stellt.

Ein weiteres wichtiges Thema ist für das DGN der Second-Level-Support: Auch hier überzeugt Claranet nicht nur durch kurze Response-Zeiten sondern einen proaktiven Arbeitsstil.

Profitieren Sie von unserem Know-how und kontaktieren Sie uns!

Rufen Sie uns an:

Wir sind Montags bis Freitags zwischen 08:00 und 18:00 unter +49 (0)69 40 80 18 0 für Sie da.

Unseren technischen Support erreichen Sie rund um die Uhr unter der Nummer +49 (0)69 40 80 18 300.