Hilti, Spryker und Claranet: Ein Online-Shop für Afrika

Herausforderung: Aufbau eines multinationalen, multilingualen Hilti-Onlinestores mit Multiwährung für mehrere afrikanische Länder. Der umfangreiche Online-Shop soll sicher, performant, skalierbar, stabil und dabei individuell auf jedes Land zuge­schnitten sein.

Lösung: Claranet designt eine hochskalierbare und voll gemanagte Continuous Delivery Pipeline. Die besonders flexible und mitwachsende Lösung ermöglichte eine erfolg­reiche und schnelle Umsetzung des internationalen Hilti-Multistores – unter Berücksichtigung von höchsten Sicherheits­anforderungen.

Ergebnis: Im Juni 2017 geht der erste afrikanische Shop für Ghana online, es folgen Kenia und Nigeria. Claranet verantwortet den Betrieb und das Management der Datenbanken und Applikationen inklusive der Firewall-Services, dem Backup und der gesamten zugrunde liegenden Infrastruktur.

Hilti

Hilti entwickelt technologisch führende Lösungen und bietet Spitzen-Technologie bei Maschinen und Produkten, Software­systemen und Dienstleistungen.

Das Unternehmen ist in mehr als 120 Ländern zu Hause und weltweit mit über 25.000 Mitarbeitern vor Ort. Tag für Tag und rund um den Globus sind Hilti Lösungen daran beteiligt, wenn Herausragendes entsteht – seien es die Trassen von Hochgeschwindigkeitszügen in Japan oder neue U-Bahntunnel für die Metropolen der Welt.

Hilti bietet den kompletten Service für Profis am Bau – von der Softwareunterstützung bei der Planung, über die Werkzeuge und Produkte auf der Baustelle bis hin zur Wartung und Reparatur, Beratung und Tests sowie Einweisung oder Schulung.

Innovativer Hosting Partner für Afrika gesucht

Hilti ist bereits in über 120 Ländern vertreten und plante, seine erfolgreichen Online-Shops u.a. auch im mittleren Osten, in der Türkei und Afrika umzusetzen. Auf dem afrikanischen Kontinent ist das Unternehmen bereits seit über 50 Jahren aktiv. Das internationale Projekt sah vor, sogenannte Hilti Stores in den afrikanischen Kernländern anzubieten.

„Aus IT-infrastrukturellen Gründen waren wir auf der Suche nach einem Partner, der ein Experte für Cloud Hosting, Daten­schutz und Sicherheit ist und zudem einen 24/7 Support bietet“, erläutert Kunal Bajaj, IT Direktor für den Mittleren Osten, die Türkei und Afrika bei Hilti.

Der umfangreiche Online-Shop sollte sicher, performant, skalierbar, stabil und dabei individuell auf jedes Land zuge­schnitten sein. Das Frontend sollte den bisherigen Shops entsprechen, das Backend jedoch ohne das SAP Customer-Relationship-Management (CRM) auskommen. Deshalb entschied sich Hilti für das eCommerce Betriebssystem des deutschen Anbieters Spryker. Ein besonderer Schwerpunkt lag für Hilti auf Sicherheit. Dazu gehörten Fragen der Informationssicherheit, vor allem aber der Datensicherheit, Datenrech­te und -verarbeitung sowie der Definition von Zugriffsrechten. Das Team um den Projektverantwortlichen Jean-Pierre Honein suchte nach einem Partner, der gemeinsam mit Spryker die Umgebung für die Shops aufbauen, hosten und betreiben konnte.

Deutsche Informations- und Datensicherheit für Afrika

„Claranet war als einer der präferierten Hosting Partner von Spryker schnell auch der Partner unserer Wahl“, erklärt Honein. „Obwohl wir die Shops für den afrikanischen Markt benötigten, haben wir, vor allem wegen der hohen Sicherheitsstandards in der EU, ein europäisches Hosting bevorzugt.“

Für Hilti war eine grenzübergreifende Zusammenarbeit auch über drei Kontinente und sieben Länder hinweg kein Hindernis. Nachdem im Februar 2017 der erste Kontakt zustande gekommen war, wurden die nachfolgenden Verhandlungen unkompliziert via Online-Kommunikation geführt.

Mit Spryker und Claranet ist es uns möglich, unsere Online-Shops weltweit sicher und zuverlässig anzubieten – schlank, skalierbar und mit der Option, unterschiedliche Währungen und Sprachen zu integrieren."

Jean-Pierre Honein
Head of Sub-Region Hilti
Near East, East and West Africa

Schlussendlich designte Claranet eine hochskalierbare und voll gemanagte Continuous Delivery Pipeline. Die besonders flexible und mitwachsende Lösung ermöglichte eine erfolg­reiche und schnelle Umsetzung des internationalen Hilti-Multistores – unter Berücksichtigung von höchsten Sicherheits­anforderungen, ISO 27001 zertifiziert und mit Rechenzentren in Deutschland.

„Für unsere Partner in Afrika haben wir Skalierungseffekte genutzt und durch ein kombiniertes Design von Architektur und Hosting eine für alle erschwingliche Lösung gestalten können“, erklärt Rene Whitaker, Projekt Managerin bei Hilti Middle East.

Multistore Herausforderung

Für den multinationalen, multilingualen Hilti-Onlinestore mit Multiwährung verantwortet Claranet den Betrieb und das Management der Datenbanken und Applikationen inklusive der Firewall-Services, dem Backup und der gesamten zugrunde liegenden Infrastruktur. Desweiteren betreut der Managed Service Provider alle Changes und monatlichen Patchings der Systeme, sowie das Application Management der Linux Systeme und behandelt alle sicherheitsrelevanten Fragen der Lösung.

Die Architektur des multinationalen Shops basiert auf zwei virtuellen Maschinen (VM) auf Basis der Claranet eigenen Managed Application Hosting (MAH)-Plattform. Die hochperformante Scale-Out-Architektur mit Converged Infra­structure auf Basis von Nutanix und Tiered Storage erfüllt die besonderen Anforderungen an Flexibilität, Skalierbarkeit und Performance von Hilti. Ein redundantes Core-Firewall Cluster schützt die Server. Der Einsatz von Software Defined Storage des Nutanix Distributed File Systems (NDFS) ermöglicht eine maximale Performance und Fehlertoleranz. Bei Ausfall eines Nodes werden die VM auf einem parallelen aktiven Node in kürzester Zeit ohne große Ausfälle wieder hochgefahren. Weitere Ressourcen in Form von CPU-Kernen, RAM und Storage ermöglichen bei Bedarf eine flexible Erweiterung.

Im Mai 2017 wurde die Lösung aufgesetzt; anschließend konnte Hilti auf die Systeme zugreifen und gemeinsam mit Spryker die Adaption und Implementierung des Shop-Systems vornehmen. Schon im Juni ging der erste afrikanische Shop für Ghana online, es folgten Kenia und Nigeria.
Vollständige Case Study herunterladen

Profitieren Sie von unserem Know-how und kontaktieren Sie uns!

Rufen Sie uns an:

Wir sind Montags bis Freitags zwischen 08:00 und 18:00 unter +49 (0)69 40 80 18 0 für Sie da.

Unseren technischen Support erreichen Sie rund um die Uhr unter der Nummer +49 (0)69 40 80 18 300.