OBETA verbindet alle Standorte hochverfügbar mit Claranet MPLS VPN

Zusammenfassung

Herausforderung: Das Projekt umfasste die Anbindung aller 60 Standorte in einem hochverfügbaren Gesamtkonzept innerhalb von sechs Monaten. Ziel war es, die bestehende Infrastruktur zu optimieren, Bandbreiten zu erhöhen und eine Traffic-Priorisierung zu ergänzen.

Lösung: Das OBETA Rechenzentrum und die Firmenzentrale wurden mit einer 300 Mbit/s Glasfaserleitung gekoppelt und an das MPLS VPN von Claranet angeschlossen. Über dieses VPN sind auch alle Filialen von OBETA mit dem Rechenzentrum und der Zentrale verbunden.

Ergebnis: Durch das redundante Anbindungskonzept und „dem Traffic Shaping, das uns das Claranet CTM ermöglicht, gibt es keine Engpässe mehr wie früher“, so IT-Leiter Christian Becker von OBETA.

Perfekter Service und Kompetenz – auch in der IT

Das Berliner Traditionsunternehmen Oskar Böttcher GmbH & Co. KG gilt seit seiner Gründung 1901 bis heute als verlässlicher Partner des Elektrohandwerks.

Das Projekt umfasste die Anbindung aller rund 60 Standorte in einem hochverfügbaren Gesamtkonzept innerhalb von gerade mal sechs Monaten. Ziel war es, die bestehende Infrastruktur zu optimieren und Bandbreiten individuell zu erhöhen, um z.B. neue Software für Videotelefonie sowie neue Funktionen im Rahmen der fortschreitenden Automatisierung nutzen zu können. Zusätzlich wünschte sich OBETA eine Traffic-Priorisierung auf seinen Anbindungen, die mit dem bisherigen Anbieter nicht möglich war.

Mit Menschen zu arbeiten, die auf der selben Wellenlänge sind wie wir, die das gleiche Verständnis für Qualität und Fachkompetenz und dazu noch die technischen Voraussetzungen haben, ist einfach sehr motivierend."

Christian Becker
Leiter IT Hardware & Service bei OBETA

Backupkonzept „mit Herz“

Ein Hauptthema war die hohe Verfügbarkeit und Sicherheit der Anbindungen für den Zugriff aller Standorte auf das zentrale Warenwirtschaftssystem „Comarch ERP Suite“.

Das OBETA Rechenzentrum und die Firmenzentrale wurden mit einer eigenen Punkt-zu-Punkt-Verbindung, einer 300 Mbit/s Glasfaserleitung, gekoppelt und an das MPLS VPN (Multiprotocol Label Switching Virtual Private Network) von Claranet angeschlossen. Über dieses VPN sind auch alle Filialen von OBETA mit dem Rechenzentrum und der Zentrale verbunden. Dieses dreiteilige Herzstück des Anbindungskonzeptes ist kosteneffizient und gleichzeitig hochausfallsicher durch das Prinzip einer Ringschaltung.

„Selbst wenn die Anbindung der Zentrale oder die des Rechenzentrums ausfallen würde, könnten die Filialen immer noch untereinander kommunizieren und auf die zentralen Systeme zugreifen - OBETA bleibt vollständig arbeitsfähig," erläutert Dieter Kandziora, Key Account Manager bei Claranet.

Die Anbindungen der rund 60 Standorte in ganz Deutschland erfolgten nach den Notwendigkeiten und Gegebenheiten vor Ort. Für den Zugang ins Internet wurde ein zentraler Internetausbruch für OBETA installiert, über den alle Standorte sicher und stabil über das MPLS VPN auf das Internet zugreifen können.

Als ein sich ständig wandelndes Unternehmen stellen wir manchmal Anforderungen, die weit weg sind vom Standard. Da ist es gut zu wissen, dass wir bei Claranet immer jemanden haben, der zuhört, versteht und gemeinsam mit uns Lösungen findet. Es macht einfach Spaß, mit Claranet zu arbeiten."

CS-OBETA-anbindungsgrafik.png

Traffic-Priorisierung gewünscht

Um Spitzen in den Leitungen abzufangen, setzt OBETA das Claranet Traffic Management (CTM) an allen Standorten ein.

Wir haben Claranet einfach unsere ganz individuellen Priorisierungen angegeben, und seither haben wir keine Sorgen mehr durch Überlastungen."

Priorisiert werden z.B. Anwendungen wie VoIP-Telefonie oder geschäftskritische CITRIX-Applikationen.

Die Umstellungen erfolgten im Echtzeitbetrieb ohne Downtimes oder Übergangsphasen.

Wir hatten auf beiden Seiten einfach ein gutes Team. Wir sind alle glücklich und zufrieden mit unserer neuen Lösung. Und mit Claranet haben wir fast schon ein kollegiales Verhältnis. Durch die gute partnerschaftliche Beziehung sind auch meine Kollegen sehr entspannt."

Case Study als PDF herunterladen

Profitieren Sie von unserem Know-how und kontaktieren Sie uns!

Rufen Sie uns an:

Wir sind Montags bis Freitags zwischen 08:00 und 18:00 unter +49 (0)69 40 80 18 0 für Sie da.

Unseren technischen Support erreichen Sie rund um die Uhr unter der Nummer +49 (0)69 40 80 18 300.