Oddschecker setzt mit Cloud-Migration von Claranet auf zukünftiges Wachstum

Zusammenfassung

Herausforderung: Migration der Quotenvergleichsplattform von Oddschecker auf die Google Cloud Platform. Die komplexe Umstellung vieler Umgebungen auf die neue Infrastruktur sollte möglichst reibungslos erfolgen.

Lösung: Enge Zusammenarbeit der Entwicklungs- und Integrationsteams von Claranet und Oddschecker und Einsatz von Kubernetes und DevOps.

Ergebnis: Durch die Aufhebung von Kapazitätsgrenzen erhält Oddschecker mehr Freiraum zur Durchführung innovativer Projekte und kann sein Wachstum langfristig fortsetzen.

Oddschecker

Oddschecker, eine Website für Quotenvergleiche, die die verschiedenen Preise führender Buchmacher und Wettbörsen vergleicht.

Aufgrund der hohen Dynamik in der Wettbranche muss Oddschecker in der Lage sein, zwischen 500 und 600 Aktualisierungen pro Sekunde zu verarbeiten und dann die Webseitenschnittstelle schnell zu aktualisieren, damit Nutzer auf hochgradig zuverlässige Informationen zugreifen können.

Die Herausforderung

Am Anfang hostete Oddschecker alle Daten und Anwendungen noch in einem eigenen Rechenzentrum vor Ort. Durch das zügige Wachstum des Unternehmens kam das Rechenzentrum jedoch schnell an seine Kapazitätsgrenzen und der effiziente Betrieb konnte langfristig nicht gewährleistet werden. Dies riskierte ein weiteres Wachstum auszubremsen.

Da das Unternehmen ehrgeizige Pläne für weitere Expansionen hatte, erkannte Oddschecker, dass die Migration des gesamten Stacks in die Cloud der effektivste Weg war, um seine Wachstumsdynamik zu erhalten. Aufgrund der besonderen Anforderungen als Webseitenbetreiber für Quotenvergleiche und der Tatsache, dass das Unternehmen in einer stark regulierten Branche tätig ist, musste Oddschecker seine Anforderungen genauesten festlegen. Dazu gehörte auch, welcher Cloud-Provider am besten zu diesen Bedürfnissen passen würde.

Claranet und Google Cloud setzen sich gleichermaßen für DevOps-Methoden und Open-Source-Technologien ein. Damit ist Claranet ein perfekter Partner, der Oddschecker darin unterstützen kann, Kubernetes in vollem Maße zu nutzen. Mit technischem Know-how und geschäftlicher Flexibilität hat Claranet Oddschecker bei der Entwicklung einer datengesteuerten Philosophie unterstützt, die ihre Geschäftsziele verbessert.“

Google Cloud Account Manager

Die Lösung

Nach der Bewertung ihrer Möglichkeiten entschied Oddschecker, dass die Google Cloud Platform (GCP) dank der leistungsfähigen Google Kubernetes Engine als Umgebung für die Nutzung und Verwaltung von Containeranwendungen am besten zu ihren Zielen passt. Oddschecker setzte dabei auf das Fachwissen von Claranet in den Bereichen GCP, Infrastruktur und DevOps und legte für die Umstellung einen ehrgeizigen Zeitrahmen von zwölf Monaten fest.

Das Wissen, das wir aus der Zusammenarbeit mit Claranet gewonnen haben, nutzen wir nun für die zukünftige Expansion.“

Matt Robinson
Head of Technology bei Oddschecker

Das Ergebnis

Die Umstellung auf eine cloudbasierte Infrastruktur hat dazu beigetragen, dass Oddschecker sein Wachstum langfristig fortsetzen kann. Durch die Aufhebung von Kapazitätsgrenzen erhält das Unternehmen viel mehr Freiraum zur Durchführung innovativer Projekte und wird nicht mehr von unflexiblen Systemen eingeschränkt, was in der Glücksspielindustrie sehr wichtig ist.

Entscheidend dabei ist, dass Oddschecker mit der Migration auch eine datengesteuerte Philosophie entwickelt hat. Denn eine flexiblere, skalierbare Infrastrukturlösung trägt dazu bei, dass die vom Unternehmen erfassten Daten besser verwaltet und genutzt werden können. So kann Oddschecker die Erkenntnisse aus den gesammelten Daten zur Verbesserung der Qualität seiner Produkte nutzen.

„Ohne die Unterstützung von Claranet wäre es nicht möglich gewesen, das Projekt in diesem Zeitraum abzuschließen. Die Experten des Unternehmens nahmen sich bei unserer Zusammenarbeit die Zeit, unsere Anforderungen zu verstehen und ein gemeinsames Ziel zu definieren. Dadurch entstand eine sehr positive Arbeitsbeziehung, auf die wir auch heute noch zurückgreifen können, wenn wir Unterstützung beim Management der neuen Lösung benötigen.“

Vollständige Case Study lesen

Profitieren Sie von unserem Know-how und kontaktieren Sie uns!

Rufen Sie uns an:

Wir sind Montags bis Freitags zwischen 08:00 und 18:00 unter +49 (0)69 40 80 18 0 für Sie da.

Unseren technischen Support erreichen Sie rund um die Uhr unter der Nummer +49 (0)69 40 80 18 300.