Magento Hosting icon

Magento Hosting

Agiles Deployment und höchste Performance für Magento 2

Warum Magento Hosting bei Claranet?

Sie haben sich für Magento 2 als E-Commerce-Plattform für Ihren Shop entschieden oder sind eine Digitalagentur mit anspruchsvollen Magento 2 Projekten? Sie suchen nach einem Hosting Partner, der sich nicht nur mit Infrastruktur und den neuesten Technologien auskennt, sondern auch die Applikation beherrscht?

Claranet setzt für Sie komplexe Magento 2 Projekte auf Basis von Containern und Kubernetes um und das ganz ohne Vendor-Lockin. Als zertizifierter Partner von Google, AWS und Azure und Betreiber einer eigenen Cloud bauen wir für Ihren Shop eine skalierbare, performante und sichere Plattform, die sich an Ihren Anforderungen orientiert.

  • Magento 2 ready
  • Performanter Applikationsstack auf Basis von Containern/Kubernetes
  • Anpassbarer Stack und Konfiguration dank flexiblem Image
  • Magento Expertise aus Projekten und enger Zusammenarbeit mit Agenturen
  • Nahtloses Deployment dank Containertechnologie
  • Multi Cloud: Magento auf der Google, AWS, Azure oder Claranet Cloud
  • Höchste Verfügbarkeit durch SLA auf Applikationsebene
Missguided

Missguided auf schnellerem Wachstumskurs mit AWS und Claranet

Der Erfolg von Missguided beruht auf einem reibungslosen Einkaufserlebnis und schneller Lieferung. Innerhalb von sechs Wochen (doppelt so schnell wie ursprünglich angenommen) migrierte Claranet 170 Server zu AWS. Dabei wurde das ganze System auf eine völlig andere Architektur umgestellt, um alle Verfügbarkeits- und Bandbreitenprobleme zu beheben und ein neues Disaster Recovery System aufzubauen.

Case Study lesen

Moderner Technologie-Stack

In enger Zusammenarbeit mit Kunden und Agenturen haben wir einen Technologie-Stack für Magento 2 entwickelt, der

  • höchste Performance
  • Skalierbarkeit und
  • Flexibilität bietet.

Dabei setzen wir auf Container-Technologien und einen applikationsoptimierten Stack.

Unser Magento 2 Stack enthält alle Abhängigkeiten für den performanten Betrieb, ist vollständig containerisiert und lässt sich individuell konfigurieren und erweitern. Dadurch können wir bei komplexeren Projekten auf Ihre spezifischen Anforderungen eingehen anstatt Ihnen ein Standardprodukt anzubieten. Nutzen Sie Solr statt Elastic Search? Kein Problem! Unser Stack ist dank dem Einsatz von Kubernetes flexibel anpassbar.

Individualität statt Standardprodukt

Darüber hinaus liefern wir Ihnen ein flexibles Magento 2 Basis-Image, welches bereits beim Setup zahlreiche Spielräume zulässt. Dieses bildet die Grundlage für das auszuliefernde Kunden-Image. So lassen sich die Magento-Version (CE/EE) sowie weitere Konfigurationen einfach verwalten. Zum Beispiel können Redis und Varnish bereits beim Setup konfiguriert und kundeneigene Varnish Configs problemlos eingebaut werden - ganz ohne teure Lizenzen für SSL Zertifikate für die Nutzung von Drittanbieter-Modulen.

Horizontale und vertikale Skalierung

Wir haben den Stack und die Umgebung so konzipiert, dass sich der verwendete Cluster sowie Magento vertikal und horizontal skalieren lässt - auch vollautomatisiert anhand definierter Schwellwerte. Ob Black Friday, Prime Time, Weihnachten oder Werbekampagnen - Ihr Shop ist vor Traffic-Schwankungen mit möglichen Performance-Einbußen gewappnet.

Schnelles und sicheres Deployment Ihrer Magento-Features

Die Automatisierung der Delivery Pipeline von der Entwicklung bis zum Betrieb erhöht die Geschwindigkeit und Qualität des Releaseprozesses und verkürzt die Releasezyklen. So können Sie öfter und schneller neue Shop-Funktionen bereitstellen und testen. Außerdem verringert sich durch Automatisierung das Risiko für Fehler. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf Ihre Kunden, sondern auch die Zusammenarbeit zwischen dem Dev- und Ops-Team aus. Ein wichtiger Schritt zur Umsetzung der DevOps-Philosophie.

Wettbewerbsvorsprung durch Innovation

Zufriedene Kunden

Entlastet Ihre Entwickler

Mehr zur DevOps Automation bei Claranet

Lokale Entwicklungsumgebung

Darüber hinaus lassen sich durch den Einsatz von Containern weitere Vorteile für die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und dem Ops-Team erzielen. Während bei heutigen Continuous Delivery Pipelines durch Automatisierungs-Tools bereits eine enge Verzahnung von Dev und Ops ermöglicht wird, bereitet die Schnittstelle zwischen Development und Staging/Prod-Umgebung aufgrund unterschiedlicher Topologien, Parameter und Softwareversionen weiterhin einige Probleme. Container lösen diese Probleme durch ihre Plattformunabhängigkeit und Zustandslosigkeit und stellen damit sicher, dass die Umgebungen (lokal, stage und prod) immer den gleichen Stand haben. Somit macht es keinen Unterschied mehr, ob Container (und damit das neue App-Feature) auf dem Developer-Notebook oder auf der Produktivumgebung laufen – die Umgebung ist dieselbe. Diese neue Variante der Virtualisierung verspricht Geschwindigkeit und Konsistenz in der Entwicklung und Bereitstellung von neuen Software-Funktionen und sorgt somit für die nötige Agilität im Wettlauf um die Spitzenplätze der E-Commerce-Liga.

Weiterführende Informationen