Docker Container

Schlüssel für agiles Deployment

Containerisation gilt als der bedeutendste Umbruch in der IT-Welt seit Einführung der Hardware-Virtualisierung mit Virtual Machines. Experten bezeichnen Container-Technologien wie Docker als Game-Changer, deren zukünftiger Einsatz eine zwingende Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in vielen Branchen sein wird.

Vorteile der Anwendungsvirtualisierung, beispielsweise mit Docker-Containern, sind vor allem:

  • Eine einfache und schnelle Bereitstellung von Software
  • Optimale Ausnutzung vorhandener System-Ressourcen
  • Portabilität über unterschiedliche Systemumgebungen hinweg

Container-Umgebung bei Claranet

  • Wettbewerbsvorsprung durch schnelleres und einfacheres Bereitstellen neuer Features
  • Fokus Ihrer Entwickler aufs "Coden" anstatt Konfigurieren
  • Effiziente Container-Orchestrierung mit Kubernetes
  • Profitieren Sie von unserer Expertise mit komplexen Container-Projekten
  • Noch nicht bereit? Spätere Migration auf Container-Umgebung möglich

Was sind Container?

Im Unterschied zu virtuellen Maschinen wird bei Containern nicht die Hardware emuliert, sondern das Betriebssystem. Die Virtualisierung erfolgt somit auf höherer Ebene, ohne einen Hypervisor:

Virtualisierung mit Containern

Innerhalb einer Betriebssystem-Installation können mehrere voneinander isolierte Container betrieben werden. Ein Container benötigt hierbei deutlich weniger Ressourcen als eine virtuelle Maschine. Zudem ist die Emulation des Betriebssystems weniger komplex als die Emulation einer kompletten Hardware. Container beinhalten sowohl Anwendungen als auch die benötigten Betriebssystem-Komponenten (Libraries). Sie stellen dabei den Applikationen eine vollständige Laufzeitumgebung zur Verfügung. Wesentliche Bestandteile bei der Containerisation sind Images, Registry und Orchestrierung:

  • Images: Ein Image ist die Basis, aus der ein Container entsteht. Es gewährleistet Portabilität: Images können beispielsweise reibungslos vom Development System zum Produktivsystem transportiert werden. Ein Container Image beinhaltet dabei alle Komponenten, um eine Anwendung plattformunabhängig auszuführen.
  • Registry: Verfügbar gemacht werden Images über eine Registry, einen Web-Dienst, der Images speichert, verwaltet und zur Verfügung stellt. Die bekannte öffentliche Registry Docker Hub wird vom Unternehmen Docker bereitgestellt.
  • Orchestrierung: Das Management von Containern über mehrere Systeme hinweg erfolgt mit zusätzlicher Software wie beispielsweise Docker Swarm oder Kubernetes. Die effektive Verwaltung sowie die Überwachung und der einfache "Scale-Out" von Containern realisiert Claranet mit Kubernetes.
  • Ein weiterer Schritt zum perfekten DevOps

    Durch den Einsatz von Containern kann die Continuous Delivery Pipeline deutlich enger verzahnt werden. Dadurch wächst die Agilität der Entwickler und die Zusammenarbeit mit dem Ops-Team wird weiter verbessert. Während beim heutigen Deployment durch DevOps-Methoden und Tools bereits ein hoher Automatisierungsgrad existiert, bereitet das komplexe Deployment und Testing aufgrund unterschiedlicher Topologien, Parameter und Softwareversionen einige Probleme. Container lösen diese Probleme durch ihre Plattformunabhängigkeit und Zustandslosigkeit.

    DevOps ohne Container

    Docker, DevOps ohne Container

    • Lokale Entwicklungen sind ungeeignet für die Staging- und Produktionsumgebung (Skalierung, Performance, Security)
    • Komplexes Deployment und Testing aufgrund inkonsistenter Umgebung (Topologie, Parameter und Softwareversionen)

    DevOps mit Container

    DevOps mit Container, Continuous Delivery Pipeline

    • Einfaches Deployment mit isolierten Containern trotz unterschiedlicher Umgebungen
    • Vollautomatisierte Rollouts/Rollbacks und Testing von neuen Applikationen und Features

Unsere Services im Überblick

Um die Vorteile der Container-Technologie voll auszuschöpfen bedarf es mehr als die bloße Bereitstellung von Containern. Die Konfiguration der Schnittstellen und der entsprechenden Plattform sowie das Managen der Container gehört zu den Herausforderungen dieser Technologie. Vertrauen Sie auf unsere gesammelten Erfahrungen beim Managen komplexer Container-Landschaften mit folgenden Services:

  • Aufsetzen einer nahtlosen Continuous Delivery Pipeline
  • Bereitstellung einer skalierbaren Container-Umgebung mit zugeschnittenen Applikations-Services
  • Management und Skalierung der Container mit Hilfe von Kubernetes
  • Pflege des Docker Images
  • Bereitstellung einer Docker Registry
  • Erfassung und Darstellung von Metriken
  • Monitoring der Umgebung

Container Platform Services, Management und Skalierung der Container, Pflege des Docker-Images, Bereistellung Docker Registry

Vorteile von Containern

Ressourcen Ausnutzung

Effizienz

Bessere Ausnutzung vorhandener System-Ressourcen im Vergleich zu virtuellen Maschinen

Business-Benefits-choice_0.png

Portabilität

Einfache Portabilität von Applikationen auf unterschiedlichen Systemumgebungen

Zero Downtime

Zero Downtime

Deployment über konsistente Umgebungen als Basis für Blue/Green Deployment

Profitieren Sie von unserem Know-how und kontaktieren Sie uns!

Sie haben eine Frage?

Wir beantworten sie gerne per Telefon oder E-Mail. Bitte füllen Sie untenstehendes Formular aus, wir werden uns dann so bald wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Sie sind bereits Kunde und haben eine Supportanfrage? Unser Support ist rund um die Uhr unter 069 40 80 18 – 300 für Sie da oder senden Sie eine E-Mail an support@claranet.de
Durch Ihre Anmeldung zum Claranet Newsletter erklären Sie sich einverstanden, E-Mails von Claranet oder einem von uns beauftragten Partner zu erhalten. Sie erlauben uns, Ihre persönlichen Daten (Name, E-Mail-, IP-Adresse, Systemvoraussetzungen) und Ihre Reaktionen auf den Newsletter (Öffnung und Klicks) zu speichern und stichprobenartig zur Verbesserung unseres Service-Angebotes auszuwerten. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Einverständnis über den Abmeldelink im Newsletter zu widerrufen. Nähere Informationen über die Maßnahmen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die mit * markierten Felder benötigen wir zur Kontaktaufnahme mit Ihnen, alle anderen Angaben sind freiwillig.

Rufen Sie uns an:

Wir sind Montags bis Freitags zwischen 08:00 und 18:00 unter
+49 (0)69 40 80 18 0 für Sie da.

Unseren technischen Support erreichen Sie rund um die Uhr unter der Nummer +49 (0)69 40 80 18 300.