Erfolgreich zertifiziert: Höchster Datenschutz in der Cloud und Business Continuity Management bei Claranet

Die Zertifizierung von Claranet Deutschland gemäß der internationalen Norm für Informationssicherheit (ISO/IEC 27001:2013) wurde von der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) nach einem Überwachungsaudit erneut bestätigt. Die DQS hat den Managed Service Provider zudem erstmals nach dem neuen internationalen Standard für Cloud-Datenschutz (ISO/IEC 27018:2014) überprüft. Die Zertifizierung bescheinigt Claranet die höchste Informationssicherheit und bestmöglichen Datenschutz für seine Managed Cloud Services.

Die neue ISO-Norm 27018 für Datenschutz beinhaltet spezielle Vorgaben für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in einer Cloud. Somit fungiert sie im Hinblick auf die neue europäische Datenschutzgrundverordnung auch als eine wichtige, zukunftsorientierte Ergänzung der bestehenden Sicherheitsnorm ISO 27001“

Fabian Kaiser
Head of Security & Compliance bei Claranet Deutschland

Im Rahmen des diesjährigen Audits der DQS wurde Claranet erstmals auch gemäß der ISO-Norm 22301:2012 zertifiziert. „Diese Norm definiert die spezifischen Anforderungen, um ein Business Continuity-Managementsystem (BCMS) analog zu einem Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) zu etablieren“, erläutert Kaiser. Ein dokumentiertes BCMS umfasse unter anderem die Planung, Umsetzung, den Betrieb und kontinuierliche Verbesserungen, um sich auf Betriebsunterbrechungen präventiv vorzubereiten und auf diese schnell reagieren zu können. „Aufgrund des bereits vorhandenen, anspruchsvollen Status unserer Notfallvorsorge“, so Kaiser, „hatten wir uns entschieden, unser Business Continuity Management offiziell an den Anforderungen der ISO-Norm auszurichten und ebenfalls zertifizieren zu lassen.“ Die Voraussetzungen für die erfolgreiche Umsetzung des Continuity Managements waren laut Kaiser unter anderem eine Analyse der unternehmensübergreifenden Risikomanagementstrategie sowie eine „Business Impact Analyse“ zur Identifizierung von kritischen Prozessen und Funktionen innerhalb der Organisation.

Im Gutachten zum erfolgreichen Audit betonen die Prüfer der DQS unter anderem den hohen Reifegrad des ISMS von Claranet. Die Mitarbeiter hätten bezüglich der Sicherheit von Kundendaten und der Geschäftskontinuität ein sehr hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein nachweisen können, und die bereits vor einigen Jahren eingeführten, dokumentierten Sicherheitsprozesse seien täglich gelebte Praxis.

Wir freuen uns über die äußerst positive Rückmeldung der DQS und eine erfolgreiche Zertifizierung gemäß allen drei Normen – und das ohne Abweichungen. Dies zeigt, wie hoch wir Informationssicherheit, Datenschutz und Business Continuity Management im Unternehmen gewichten, um unserem Anspruch als Provider des Vertrauens gerecht zu werden.“

Fabian Kaiser
Head of Security & Compliance bei Claranet Deutschland

Pressemitteilung als PDF zum Download: 

Profitieren Sie von unserem Know-how und kontaktieren Sie uns!

Rufen Sie uns an:

Wir sind Montags bis Freitags zwischen 08:00 und 18:00 unter +49 (0)69 40 80 18 0 für Sie da.

Unseren technischen Support erreichen Sie rund um die Uhr unter der Nummer +49 (0)69 40 80 18 300.